VIREN-REINIGER: GIBT ES SIE?

Aus neuesten Medienberichten ist bekannt, dass entfettende Reiniger, sogenannte Tensidreiniger oder Viren-Reiniger, bei der Oberflächen-Reinigung ganz vorne stehen – wenn es um Viren wie das Coronavirus SARS-CoV-2 geht.

 

Damit Sie sich im Dschungel der Corona-Informationen zurechtfinden, bringen wir unser Wissen über entfettende Reiniger auf den Punkt – für Ihre Sicherheit!

 

Warum ist ein Tensidreiniger ein Viren-Reiniger?

Tenside sind waschaktive Substanzen, die in Seifen, Waschmitteln, Spülmitteln und Haarwaschmitteln enthalten sind. Sie bewirken, dass zwei eigentlich nicht miteinander mischbare Flüssigkeiten, wie z. B. Öl und Wasser, vermengt werden können. Das bedeutet, dass die Löslichkeit von Fettpartikeln (an den Händen, in der Wäsche, am Geschirr, in den Haaren) in Wasser erhöht wird.

Industrie-Tensidreiniger für die Reinigung von industriellen Oberflächen wie z. B. Werkstattböden, Maschinen, Anlagen und Maschinenteilen funktionieren genauso.


Vereinfacht ausgedrückt heißt das: Tensidreiniger lösen Fett – das macht sie zum Viren-Reiniger, wie z. B. beim Coronavirus. Denn bei dem Virus SARS-CoV-2 handelt es sich um einen behüllten Virus. Seine schützende Hülle ist gleichzeitig auch seine Schwachstelle, denn sie ist eine Fettmembran.

Durch die fettlösende Eigenschaft von Tensidreinigern passiert folgendes: Der fettliebende Teil der Tensidmoleküle verbindet sich mit der Virushülle (Fettmembran/Lipidmembran) und kann sie auseinanderreißen – dann geht das Virus kaputt.


 

Funktionieren alle Tensidreiniger gleich?

„Tensid ist Tensid! Zumindest, wenn man vom grundsätzlichen Aufbau ausgeht, hat jedes Tensid einen hydrophilen und einen hydrophoben Teil. Wenn man ins Detail geht, gibt es aber viele verschiedene Tenside (anionisch, kationisch, amphoter oder nichtionisch).

Von der Auswahl und Kombination der Tenside hängt die Leistung und Wirkung eines Reinigers ab, z. B. ob er kriechfähig ist, schäumt, besonders gut entfettet oder für sensible Oberflächen geeignet ist.“

(Rainer Moryäner, Entwicklung/Produktsicherheit Bio-Circle Surface Technology GmbH)

In der Industrie sind die Anforderungen anders und höher als im Haushalt, darum sind die Kombinationen der Tenside in den industriellen Reinigern den Ansprüchen entsprechend angepasst.

 

Tenside im Haushalt:

SPÜLMITTEL – hygienische und sichere Geschirr-Reinigung von Fett und Essensrückständen

  • geringe Menge nichtionische Tenside für das Lösen von Fetten
  • amphotere Tenside für Hautfreundlichkeit und lange auf dem Spülwasser schwimmender Schaum

SEIFE – hygienische und sichere Handreinigung

  • Seifenstücke: anionische Tenside für Festigkeit bei Raumtemperatur
  • in Flüssigseifen: amphotere Tenside für Hautfreundlichkeit

 

Tensidreiniger in der Industrie:

TENSIDREINIGER – ein Garant für hohe Wirksamkeit bei der Reinigung verschiedenster Verschmutzungen von unterschiedlichen Oberflächen und Materialien. Gerade in der Instandhaltung von Maschinen und Anlagen erhöhen die wasserbasierten Tensidreiniger die Arbeitssicherheit.

  • größerer Anteil nichtionischer Tenside für die Fettlösung
  • spezielle nichtionische Tenside für die Kriechwirkung, damit der Reiniger auch in stark verwinkelten Geometrien optimale Reinigungsleistung erzielt
  • kationische Tenside, die aufgrund ihrer anderen Polarität bei besonders behandelten Oberflächen beste Reinigungsleistungen erzielen,
  • spezielle schaumarme nichtionische Tenside für maschinellen Einsatz bei niedrigen Temperaturen
  • amphotere Tenside, die besonders gut beim Ablösen von Stäuben auf Bauteilen sind

 

Das Überleben des Virus SARS-CoV-2 auf Oberflächen

Dass das Virus SARS-CoV-2 auf Oberflächen stabil bleibt, wurde in einer Studie von Wissenschaftlern aus den USA nachgewiesen. Ihr Brief zu dieser Studie wurde auf der Website des New England Journal of Medicine am 17.03.2020 veröffentlicht. Die Untersuchungsergebnisse geben Grund zu der Annahme, dass die Gefahr besteht, sich über infizierte Oberflächen anzustecken, weil das Virus über die Hände zum Gesicht in den Körper gelangen kann:

“We evaluated the stability of SARS-CoV-2 (…) in aerosols and on various surfaces. (…) SARS-CoV-2 was more stable on plastic and stainless steel than on copper and cardboard, and viable virus was detected up to 72 hours after application to these surfaces (…).”

Die Übersetzung lautet: Wir haben die Stabilität von SARS-CoV-2 (…) in Aerosolen und auf verschiedenen Oberflächen bewertet. (…) SARS-CoV-2 war auf Kunststoff und Edelstahl stabiler als auf Kupfer und Pappe, und lebensfähige Viren wurden bis zu 72 Stunden nach dem Aufbringen auf diese Oberflächen nachgewiesen (…).

 (Quelle: https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMc2004973?query=featured_coronavirus)


Das Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) bezieht sich ebenfalls in seinem Technischen Bericht vom 26. März 2020 auf die obige Studie. In dem Bericht geht es um die Desinfektion von Räumlichkeiten im Gesundheitswesen etc., die möglicherweise mit dem Virus SARS-CoV-2 verseucht sind.

ECDC Technical Report: Disinfection of environments in healthcare and non-healthcare settings potentially contaminated with SARS-CoV-2

(Quelle: https://www.ecdc.europa.eu/en/publications-data/disinfection-environments-covid-19)


Was sollten Sie reinigen, um sich zu schützen?

Damit Sie und Ihre Umwelt gerade jetzt weitestgehend geschützt sind, sollten Sie besonders auf Hygiene achten: am Arbeitsplatz, zuhause, in öffentlichen Einrichtungen und im öffentlichen Verkehr. Reinigen Sie darum folgende Bereiche gut und regelmäßig mit entfettenden Reinigern:

  • generell: Türklinken, Lichtschalter, Tische, Stühle, Küchenoberflächen, Waschbecken, Toilettendeckel, Bad-Armaturen
  • an Ihrem Arbeitsplatz – Büro: Tastaturen, Mäuse, Telefonhörer, Türklinken, Treppen-Handläufe, Lichtschalter, Teppiche, Polster, Sanitäreinrichtungen, Küchenoberflächen (in Kantinen)
  • an Ihrem Arbeitsplatz – Transportwesen: Handgriffe, Halterungen, Fahrercockpit, Sanitäreinrichtungen etc.
  • an Ihrem Arbeitsplatz – Industrie/Produktion: Gabelstapler, Maschinenknöpfe, Joysticks, Griffe, Küchenoberflächen (in Kantine), Schränke, Spinde, Führerkabinen, Werkstattböden, Werkzeuge, Maschinen, Maschinenteile, Sanitäreinrichtungen etc.
  • Oberflächen in feuchter Umgebung

 

Sorgenfreies arbeiten – nicht nur in Krisenzeiten

Durch die Verwendung von

  • Tensiden pflanzlichen Ursprungs, mit hoher und schneller biologischer Abbaubarkeit
  • sorgfältig ausgewählten, ressourcenschonenden Rohstoffen

setzt Bio-Circle als Hersteller seit drei Jahrzehnten mit Reinigern auf wässeriger Basis ein Zeichen – für Sie und für die Umwelt.

 

 

 

CORONAVIRUS UND VIREN-REINIGER
Summary

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.